TROUBADISC Music Production
0 Titel im
Warenkorb / AGB 
DEUTSCH
ENGLISH

TROUBADISC Komponisten

Bacewicz |Bach |Bartók |Bliss |Bloch |Boulanger |Chatschaturjan |Coates |Dinescu |Genzmer |Hartmann |Haydn |Hindemith |Honegger |Kodály |Lutyens |Maconchy |Marbe |Maric |Martin |Martynow |Fanny Mendelssohn |Felix Mendelssohn |Milhaud |Nicolau |Pärt |Ravel |Reger |Schnittke |Schubert |Schulhoff |Clara Schumann |Robert Schumann |Senfter |Silvestrov |Skalkottas |Smyth |Strawinsky |Tailleferre |Tormis |Uibo |Vieru |Weber |
Johanna Senfter

Biographie
"Eine ausgezeichnete musikalisch - kompositorische Begabung!"      Max Reger

Die deutsche Komponistin Johanna Senfter wurde am 27. November 1879 in Oppenheim am Rhein geboren.
Sie studierte am Frankfurter Konservatorium Komposition bei Knorr, Klavier bei Friedberg und Violine bei Rebner.

Von 1908 bis 1910 war sie Schülerin von Max Reger in Leipzig. 1910 erhielt sie den Arthur-Nickisch-Preis für die beste kompositorische Arbeit des Vorjahres. Bis zum Tode Regers im Jahr 1916 blieben die Familien Reger und Senfter einander herzlich verbunden. In der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg folgte eine Periode höchster Schaffenskraft und erfolgreicher Konzerttätigkeit. Sie gründete 1922 den Oppen-heimer Bachchor.

Sie komponierte mehr als 134 Werke aller Gattungen mit Ausnahme der Oper, darunter 9 Symphonien, 26 Orchester-werke mit Gesangs- und Instrumentslsoli, Kammermusik in verschiedener Besetzung, Orgelwerke, Chöre und Lieder. Der Nachlaß ist noch nicht erschlossen.
Johanna Senfter starb am 11. August 1961 in Oppenheim.

 

Max Reger schrieb am 12. Juli 1908 an ihren Vater Georg Senfter:

„Sehr geehrter Herr!

Ihr Fräulein Tochter ist nun geraume Zeit meine Schülerin gewesen, hat in dieser Zeit solch außerordentliche Fortschritte gemacht, dass es geradezu eine Pflicht der Notwendigkeit ist, die Ausbildung Ihrer Fräulein Tochter ganz zu vollenden. Ich kann Ihnen also in Anbetracht der ausgezeichneten musikalisch-kompositorischen Begabung Ihrer Fräulein Tochter nur folgende Rat ertheilen, dass Ihr Fräulein Tochter am kommenden 1. Oktober in meine Theorie = resp. Kompositionsklasse am hiesigen königl. Konservatorium der Musik eintritt u. da noch 1 Jahr meinen Unterricht genießt. Wie gesagt: in Anbetracht der außerordentlichen kompositorischen Begabung Ihrer Frl. Tochter wäre es eine Sünde, die Begabung nicht voll u. ganz zur Entwick-lung zu bringen. – Ich hoffe sehr, dass Sie meinem Rate folgen werden u. bitte Sie mir recht baldigst Ihren hoffentlich zusagen-den Bescheid zukommen zu lassen.

Mit höflichsten Empfehlungen

Ihr ergebenster

Prof. Max Reger


TRO-CD 01424 - VIOLIN SOLO Vol.1 - Sonate (1925/30) - Renate Eggebrecht -

18,00 €

Details, Hörproben und Bestellung im
Katalog 




 
letzte Änderung
Friedemann Kupsa
(25.01.2015 - 23:35 Uhr)

CMS myty by tyclipso.net ©2005
troubadisc.de a belle artes project
 
 

Johanna Senfter