TROUBADISC Music Production
0 Titel im
Warenkorb / AGB 
DEUTSCH
ENGLISH

TROUBADISC Sänger

Stefan Adam, Bariton | Nikolay Borchev, Bariton | Michael Connaire, Tenor | Anne Grimm, Sopran | Yvi Jänicke, Mezzosopran/Alt | Maarten Koningsberger, Bariton | Katherina Müller, Sopran | Roswitha Müller, Mezzosopran | Melinda Paulsen, Mezzosopran | Kaja Plessing, Mezzosopran (Alt) | Kobie van Rensburg, Tenor | Ulrike Sonntag, Sopran | Yorck Felix Speer, Bass |

Yvi Jänicke, Mezzosopran/Alt

Biographie

Yvi Jänicke
studierte bei Helmut Kretschmar in Detmold Gesang, nachdem sie ihr Schulmusik- und Klavierstudium  abgeschlossen hatte. Nach preisgekrönten Teilnahmen an internationalen Wett-bewerben – u.a. einem 1. Preis im Fach Lied beim renommierten Gesangswettbewerb in s'Hertogenbosch (Niederlande, 1989) – folgten erste Engagements an den Opernhäusern in Krefeld / Mönchengladbach (wo sie u.a. Dorabella gesungen hat) und Bern (u.a. Carmen, Orlofsky, Maddalena, Geschwitz).

1994 wurde die gebürtige Berlinerin Mitglied des  Solistenensembles der Hamburger Staatsoper, wo sie über 40 verschiedene Partien interpretiert hat,  darunter viele Hosenrollen wie Sesto (Titus), Cherubino, Hänsel und Muse / Nicklausse, aber natürlich auch  viele „Frauenpartien“ wie Rosina, Dorabella, Suzuki, Maddalena, Fenena, Mrs. Quickly, Emila, Olga, Polina, Flosshilde, Cornelia.

Neben ihrer Operntätigkeit widmet sich die Mezzosopranistin intensiv dem Lied- und Oratoriengesang; ihre  Konzerttätigkeit führte sie durch ganz Europa, die USA, Kanada, Singapore und etliche Male nach Japan, auf internationale Festivals wie die Luzerner Festwochen, die Schubertiade Feldkirch, das Bergen-Festival, den Prager Frühling, das Lincoln Center Festival New York und das Schleswig-Holstein-Festival. Bei den meisten deutschen Rundfunkanstalten machte sie Aufnahmen und produzierte zahlreiche CDs, alleine fünf Solo-CDs  mit selten zu hörenden Liedern von Georges Bizet, Robert Volkmann, Carl Loewe, Julius Weismann und Ermanno Wolf Ferrari, aber auch Gustav Mahlers „Lied von der Erde“ (Leitung: Dietrich Fischer-Dieskau), Hans Pfitzners: “Der Blumen Rache”, J.S.Bachs Johannespassion und andere oratorische Werke.

Die Liste der Dirigenten, mit denen Yvi Jänicke zusammen gearbeit hat, ist lang und reicht von Semyon Bychkov, Dmitrij Kitajenko, David Shallon, Ingo Metzmacher, Christoph Eschenbach, Kazushi Ono, Roberto Abbado, Ion Marin, Denis Russel Davis, Miguel Gomez Martinez, Alessandro de Marchi, Michail Jurowski, Marek Janowski, Lothar Zargrosek, Jesus Lopez-Cobos, Stefan Soltesz, Peter Schreier, Christoph Prick, Gerd Albrecht, Alexander Lazarev bis zu Helmut Rilling, um nur einige zu nennen.

Auf der Opernbühne arbeitete sie mit Regisseuren wie Willy Decker, Peter Konwitschny, Ruth Berghaus, Alfred Kirchner und Harry Kupfer zusammen.

2008 wurde sie als Professorin für das künstlerische Hauptfach Gesang an die Hochschule für Musik und Theater Hamburg berufen.


TRO-SACD 01433 - VIOLIN SOLO Vol. 4 - 20,00 €

Details, Hörproben und Bestellung im Katalog 




 
letzte Änderung
Friedemann Kupsa
( 07.02.2015 - 16:29 Uhr )

CMS myty by tyclipso.net ©2005
troubadisc.de a belle artes project
 

Yvi Jänicke